VERGANGENE ANLÄSSE.

4. April 2018: Tanznachmittag mit Örgeligruppe "Zämegwürflet"

 

Passend zum Frühlingsanfang brachte uns die Örgeligruppe "Zämegwürflet" Musik und Sonne ins Haus. Es wurde getanzt, gelacht und gesungen. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal.

Ostern im Alterszentrum Spycher

Unsere Bewohnerinnen und Bewohner erfreuen sich an Ostern über die tierischen Besucher an allen Standorten. Im Alterszentrum und in der Hofmatten sind Kaninchen Gehege aufgestellt. In der Linde laden Küken zum streicheln ein.

18. März 2018: Musikgesellschaft Roggwil im Zirkus Manege frei

Der Zirkusdirektor höchstpersönlich begrüsste die Bewohnerinnen und Bewohner vom Alterszentrum Spycher zum Konzert der Musikgesellschaft Roggwil. Lieder wie zum Beispiel "Oh mein Papa!" oder Cirque du soleil" versetzten alle in Zirkus Stimmung. Die Jugendmusik Roggwil eröffnete das Konzert. Der Zirkusdirektor vom Zirkus Bellis führte durch das folgende Programm. Auch beim Losverkauf hatten wir Glück und konnten einige Preise mit nach Hause nehmen. Wir gratulieren der Musikgesellschaft Roggwil zum gelungenen Konzert in einem ganz besonderen Ambiente.

13. März 2018: Einsatzübung im Alterszentrum

 

Am 13. März 2018 fand im Alterszentrum Spycher das Briefing der Beobachter statt.

Es war eine Einsatzübung der Blaulichtorganisationen von Polizei, Feuerwehr, Sanität und des Care-Teams. Die Kantone Bern, Aargau und Solothurn sowie die SBB waren vertreten.

 

Dies war eine einmalige Übung und diente zur Zusammenarbeit im Grossereignis (kantonsübergreifend).

8. März 2018: Alterszentrum Spycher erhält das Label „Qualität in der Palliative Care“

 

Das Alterszentrum Spycher erhielt am 8. März 2018 von Herrn Walter Brunner, Geschäftsleiter der Schweizerischen Fachgesellschaft für Palliative Medizin, Pflege und Begleitung (palliative.ch), das Label „Qualität in der Palliative Care“. Das Label ist das Ergebnis des Audits vom 21. November 2017 im Alterszentrum.

Zentrumsleiterin Karin Moser dankte allen Beteiligten beim Apéro für das Erreichen des Ziels, als erste Institution in der Altersplanung Region Oberaargau das Label der Palliative Care zu erhalten.

Ermöglicht wurde dies durch die unermüdlichen Arbeiten von Rosmarie Wälti, Leitung Pflege und Betreuung, Darka Floric, Abteilungsleitung und Beauftrage in der Palliative Care und dem Pflege- und Betreuungsteam des Alterszentrums. Ein grosses Dankeschön galt Frau Dr. Brigitta Morgenthaler für die sehr gute und enge Zusammenarbeit mit dem Alterszentrum, welche zum Erreichen der Palliative Care Ziele unentbehrlich sind.

Käthi Wälchli, Grossrätin, Marianne Burkhard, Gemeindepräsidentin Roggwil, Christian Kölliker, Gemeindepräsident Wynau und Yolanda Büschi, Vorstandspräsidentin des Gemeindeverbandes Alterszentrum Spycher / Spitex Roggwil-Wynau, erläuterten die Wichtigkeit des Labels im Bezug zu Altersfragen in der Region und das Alterszentrum Spycher als Vorbild für Institutionen in der Langzeitpflege.

 

 

1. März 2018: Einstieg in das Berufsleben im Alterszentrum

 

Zentrumsleiterin Karin Moser und Ausbildungsverantwortliche Erika Ammann begrüssten unsere neuen Lernenden mit ihren Eltern zur Lehrvertragsunterschrift. Die Lernenden, die ihre Ausbildung am 1. August 2018 starten, wurden durch ihre zukünftigen Abteilungsleitungen ebenfalls begrüsst und bei der Besichtigung des Alterszentrums begleitet. Anita Christen, Vorstandsmitglied Ressort Personal, war ebenfalls anwesend und  zeigte durch ihre Präsenz, dass das Thema Ausbildung auf strategischer Ebene von grosser Bedeutung ist. Dieser Anlass bot die Chance, dass die Lernenden und ihre Eltern sich und uns kennenlernen, sich austauschen und einen guten gemeinsamen Start haben. Nach dem Rundgang und der Unterschrift gab es bereits interessante Gespräche bei einem Apéro.

Am 1. August 2018 starten drei Lernende ihre Ausbildung zur FaGe. Zusätzlich werden drei Mitarbeitende im Rahmen der Mitarbeiterförderung die Ausbildung zum FaGe-E starten. 

Bereits heute wünschen wir ihnen einen guten Start und viel Erfolg und Freude bei uns im Alterszentrum Spycher.

17. Februar 2018: Fasnacht Roggwil

Um Punkt 13.33 Uhr startete Fasnachtsumzug durch Roggwil. Das diesjährige Motto der Fasnacht Roggwil lautete «Vorwärts id vergangeheit»
Wir vom Alterszentrum verfolgten den Umzug gespannt mit. Die Bewohnerinnen und Bewohner betrachteten die kreativen Kostüme und schön geschmückten Wagen der Fasnächtler.

Anschliessend beehrten uns die Glögglifrösche Roggwil beehrten auch dieses Jahr mit Guggemusik. Die Bewohnerinnen und Bewohner hörten gespannt zu, als die Glögglifrösche bekannte Stücke aus ihrem Repertoire spielten.
Wir danken den Glögglifröschen für ihren Auftritt und hoffen, Sie nächstes Jahr wieder im Alterszentrum begrüssen zu dürfen.

 

 

16. Februar 2018: Schnitzelbank Papperlapapp

Unsere Bewohnerinnen, Bewohner und Gäste durften die Schnitzelbänkler Papperlapapp aus Wynau am Freitag Nachmittag begrüssen. Pointiert sangen und dichteten die Gäste über aktuelle Themen von Roggwil und Wynau.

Wir danken den Schnitzelbänklern für Ihren Auftritt und hoffen, Sie nächstes Jahr wieder begrüssen zu dürfen.

 

 

06. Februar 2018: Zyt für e Oberaargau

Grossratskandidat Markus Loosli machte auf seiner Wandertour *"Zyt für e Oberaargau" auch in Roggwil halt. Im Alterszentrum Spycher gab es ein feines Nachtessen und das Nostalgiechörli sorgte für Unterhaltung. 


24. Dezember 2017: Weihnachtsbescherung mit Gemeindepräsidenten

Gemeindepräsidentin Marianne Burkhard und Gemeindepräsident Christian Kölliker überbrachten allen Bewohnerinnen, Bewohnern und unseren Gästen vom Mittagstisch eine persönliche Weihnachtsüberraschung.  Vom Alterszentrum Spycher überbrachten die Mitarbeitenden persönlich ausgesuchte Geschenke. Umrahmt wurde dies von der Musikgesellschaft Roggwil. Karin Moser und das Spycherteam wünschten allen frohe Festtage.

16. Dezember 2017: Weihnachtsfeier Alterszentrum

 

Die diesjährige Weihnachtsfeier stand unter dem Motto "Kerzen". Bereits in der Kirche leuchteten unzählige Kerzen. Unser Spycherchörli unter der Leitung von Frau Egli eröffnete die Weihnachtsfeier. Claudio de Bartolo umrahmte die Feier mit weihnachtlichen Klängen. Die Fürbitten wurden von unseren Lernenden vorgetragen und Pfarrerin Judith Meyer sprach den Segenswunsch. 

Im Alterszentrum wurden wir anschliessend mit einem festlichen Bankett empfangen. Ein grosses Dankeschön ging an Frau Dr. med. Brigitta Morgenthaler. Für ihr riesiges Engagement verliehen wir ihr den Ehrentitel "Frau Dr. Spycher". Dem Ehepaar Merz dankten wir für ihr Vertrauen, dass unsere Institution in Zukunft das Alters- und Pflegeheim Linde führen darf und übergaben ihnen für ihren neuen Lebensabschnitt den Schlüssel für ihr weiteres Glück. Karin Moser bedankte sich beim Vorstand und dem gesamten Personal für die wertvolle und hervorragend Zusammenarbeit.


6. Dezember 2017: Samichlaustag

Pünktlich zum 6. Dezember besuchte der Samichlaus das Alterszentrum Spycher. Die Kinder der Tagesschule Roggwil brachten dem Samichlaus Gedichte und Lieder vor. Unsere Bewohnerinnen und Bewohner genossen es sehr, dass der Samichlaus die Kinder erfreute und auch für sie Zeit und Geschenke mitgebracht hatte.


5. Dezember 2017: Tag der Freiwilligen

Am 5. Dezember 2017 feierten wir im Alterszentrum Spycher den internationalen Tag der Freiwilligen und Karin Moser begrüsste mehr als 80 Personen. Besonders freuten wir uns über den Besuch von Regierungsrätin Barbara Egger-Jenzer. Sie würdigte die Freiwilligenarbeit bei uns im Alterszentrum und überbrachte auch den Dank vom Kanton Bern. Gemeindepräsidentin Marianne Burkhard konnte zwar nicht persönlich anwesend sein, doch konnte Karin Moser Dankesworte von ihr überbringen. Vertreten war auch der Vorstand des Gemeindeverbandes durch Elsbeth Friedli und der Präsidentin Yolanda Büschi. Frau Büschi schenkte den Anwesenden ein Gedicht und bedankte sich im Namen des Gemeindeverbandes. Hugo Abächerli und sein Team verwöhnten rund 85 Anwesende mit einem Festmenue. Für ein gelungenes Rahmenprogramm sorgte der Zauberkünstler Mike Morgana und der Roggwiler Klavierspieler Andrey Bernhard.


16. November 2017: Gemeinsamer Tanznachmittag Alterszentrum Spycher und Wohn-und Pflegeheim Linde

Die Bewohnenden beider Institutionen verbrachten ihren ersten gemeinsamen Tanznachmittag miteinander im Alterszentrum. Es wurde gelacht, gesungen und getanzt. Clownin Rosa und ihre musikalische Begleitung brachten viel Freude und Spass ins Haus.


9. November 2017: Zukunftstag im Alterszentrum Spycher

Am 9. November 2017 begrüssten wir zwei sehr interessierte junge Schülerinnen. Sie erhielten Einblick in die Arbeit des Pflegeberufes.

Das Alterszentrum Spycher setzt sich sehr für eine gute Ausbildung in diesem Bereich ein. Derzeit bilden wir zehn Lernende in der Langzeitpflege aus.


Inhouse Schulung Gerontopsychiatrie

Im Jahr 2017 wurde das gesamte Pflegepersonal im Bereich der Gerontopsychiatrie weitergebildet. In unterschiedlichen Gruppen wurde in mehreren Tageskursen das Wissen in diesem Bereich vertieft. 

Gerontopsychiatrie beschäftigt sich mit älteren Menschen und ihren psychischen Erkrankungen, daher mit Menschen jenseits des 60. Lebensjahres. Die Gerontopsychiatrie befasst sich insbesondere mit psychischen Erkrankungen, die typischerweise erst in dieser späten Lebensphase auftreten, wie zum Beispiel Demenz.

Durch unsere Inhouse Weiterbildungen fördern wir neben der Wissenserweiterung auch die interdisziplinäre Zusammenarbeit.


16. Oktober 2017: Baumschnitzen

Am 16. Oktober schnitzte Herr Reto Schäfer aus unserer altersbedingt gefällten Tanne eine Eule.

Bei Sonnenschein konnten unsere Bewohnerinnen und Bewohner die sehr interessante Arbeit von Herrn Schäfer mitverfolgen. Bewohnende, Gäste und das Spycher Team erfreuen sich an der Holzskulptur.

 

 

 

 

 

5. Oktober 2017: Erster gemeinsamer Personalanlass mit dem Wohn- und Pflegeheim Linde

Am 5. Oktober fand das jährliche Vollmond Fondue statt.  Zum ersten Mal waren die Mitarbeitende des Wohn- und Pflegeheims Linde an einem Personalanlass des Alterszentrum Spychers dabei. 

An einem fröhlichen Abend lernten sich die Mitarbeitende bei einem genussvollen Fondue besser kennen.

Wir freuen uns auf den nächsten gelungenen Personalanlass.

 


30. September 2017: Kürbisfest Alterszentrum Spycher

Das Alterszentrum lud am 30. Oktober zum Kürbisfest ein. Bei schönem Wetter genossen die Gäste das üppige Buffet mit Gerichten rund um den Kürbis. Für musikalische Untermalung sorgte "Huusmusig Zämegwürflet". Wir danken Ihnen an dieser Stelle nochmal herzlich für die tolle Musik.

Das Kürbismalen erfreute sich grosser Beliebtheit. Die kleinen Kunstwerke sind momentan überall im Alterszentrum ausgestellt.

Leider musste das Baumschnitzen kurzfristig abgesagt werden. Der Künstler hatte einen Unfall. Am 16. Oktober wird das Baumschnitzen bei Kaffee und Kuchen um 14 Uhr nachgeholt. 


22. September 2017: Gewerbeausstellung WyGa

Das Alterszentrum Spycher war an der Gewerbeausstellung WyGA vertreten. Viele Besucher interessierten sich sehr für die verschiedensten Themen rund ums Alter. Auch das Blutdruck- und Blutzucker messen durch unsere Mitarbeitenden der Spitex Roggwil-Wynau hatte grossen Zulauf.

Das Rahmenprogramm der WyGA war umfangreich, und so konnte sich unsere Zentrumsleiterin und Pflegedienstleiterin das Alterszentrum durch den Helikopterflug einmal von oben betrachten.

 


15. SEPTEMBER 2017: Anlass SP 60+ Oberaargau mit Regierungsrätin Barbara Egger-Jenzer

Peter Kurth, Präsident der SP 60+ Oberaargau, organisierte einen Anlass, zu dem SP-Regierungsrätin Barbara Egger-Jenzer im Alterszentrum Spycher eingeladen wurde.

Die Amtszeit der SP-Regierungsrätin Barbara Egger-Jenzer nähert sich ihrem Ende. Sie hat viel erreicht, musste aber auch Niederlagen in Kauf nehmen. Woran erinnert sie sich am liebsten, was tritt eher in den Hintergrund? Fragen wie diese hat uns die Bau-, Verkehrs- und Energiedirektorin beantwortet.

Zentrumsleiterin Karin Moser begrüsste die Anwesenden und nutzte die Gelegenheit aufzuzeigen, wie wertvoll die gute Zusammenarbeit zwischen dem Alterszentrum und der Gemeinde Roggwil ist. Im Anschluss an den offiziellen Teil wurde mit Frau Barbara Egger-Jenzer bei einem Apéro angestossen.

 

 


11. SEPTEMBER 2017: KIRCHENCHOR IM ALTERSZENTRUM

Am 11. September erfreute uns der Kirchenchor Roggwil mit verschiedenen Liedern. Viele Bewohnerinnen und Bewohner sangen begeistert mit. Bereits jetzt freuen wir uns auf ein Wiedersehen und bedanken uns herzlich für die Verschönerung dieses Sommerabends.

 

 

2. September 2017: Nationaler Spitex Tag in Roggwil und Wynau

Am Samstag, 2. September fand der nationale Spitex Tag in Roggwil und Wynau statt.

Zu diesem Anlass hatte die Spitex Roggwil-Wynau einen Info-Stand vor dem Coop in Roggwil und beim Volg in Wynau. Viele Besucherinnen und Besucher konnten Blutdruck und Blutzucker bestimmen lassen. Die Mitarbeiterinnen beantworteten an Ort und Stelle Fragen zur Spitex Roggwil-Wynau. Das Interesse der Besucherinnen und Besucher war für die Spitex Roggwil-Wynau erfreulich.

Die Spitex Roggwil-Wynau betreut kranke, rekonvaleszente und betagte Menschen. Auch psychiatrische Dienste, psychosoziale Betreuung, Beratungen, Palliativ Care und Mahlzeitendienst bietet die Spitex Roggwil-Wynau an. Wenn nötig, wird auch der Haushalt besorgt. Damit ist es besonders älteren Menschen möglich, lange in den eigenen vier Wänden zu wohnen.

Mit dieser bürgernahen Aktion zeigte die Spitex Roggwil-Wynau auf, wie umfangreich und professionell Ihr Leistungsangebot ist. Gerne sind wir auch für SIE da. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage oder telefonisch unter der Hauptnummer 062 918 28 00. Frau Evi van den Berg steht Ihnen für Ihre Fragen gerne zur Verfügung. Wir bedanken uns beim Coop und beim Volg für die Unterstützung der Spitex Roggwil-Wynau.

Falls Sie keine Gelegenheit am Spitex Tag hatten: Wir messen Ihren Blutdruck und ihre Blutzuckerwerte kostenlos jeden Mittwoch von 15:00-15:30 Uhr im Alterszentrum Spycher.


14. Juli 2017: Plausch-Triathlon

Betriebliche Gesundheitsförderung zeigt erste Erfolge

7 Teams des Alterszentrums Spycher waren mit Freude beim Plausch Triathlon 2017 des TV Roggwil dabei!

Bei strahlendem Sonnenschein absolvierten wir Mitte Juli unseren ersten gemeinsamen Wettkampf: den Plausch Triathlon des TV Roggwil. Einige Mitarbeitende haben dank den regelmässig besuchten Bewegungslektionen von Elsbeth Häusler Freude am Sport gefunden. Ausserdem sind in unseren Reihen ohnehin Sportbegeisterte, die seit Jahren in ihrer Freizeit schwimmen, laufen oder biken. Kein Wunder also, dass wir vom Alterszentrum Spycher nicht weniger als sieben Teams stellten. Die Teilnehmer, aus Vorstand, Pflege, Hauswirtschaft, Ökonomie und Administration, haben sich selber formiert und einander tatkräftig unterstützt. Dies zeigt, dass wir auf allen Ebenen sehr gut zusammenarbeiten und uns ergänzen. Und natürlich hat der Event auch mächtig Spass gemacht. 

So steht bereits heute fest: Auch im Jahr 2018 starten wir. Bis dahin trainieren wir fleissig mit Elsbeth Häusler weiter und nutzen das Sommerangebot in der Badi Roggwil.

Die Rangliste kann unter tvroggwil.ch eingesehen werden.


6. Juli 2017: Lehrlings-Ehrung 2017

Martin Stucki, Präsident des Gewerbevereins Roggwil, begrüsste die Anwesenden zur ersten Lehrlings-Ehrung aller Lernenden aus den Roggwiler Betrieben. Beeindruckend war es zu erfahren, wieviele verschiedene Ausbildungsberufe in Roggwil möglich sind. Gemeindepräsidentin Marianne Burkhard gratulierte im Namen vom Gemeinderat zum Lehrabschluss der Lernenden und sprach ihnen ihre Annerkennung aus.

Präsident des Berner KMU, Toni Lenz, hielt ein  erfrischendes Referat über die Unterschiede Gestern zu Heute bezüglich Lehrlingsausbildung.

Der Sommerabend klang anschliessend mit einem köstlichen Apéro auf der Terrasse vom Alterszentrum Spycher aus.


13. Juni 2017: Rösslifahrt durch Roggwil

Am 13. Juni erfreuten sich unsere Bewohnerinnen und Bewohner bei sonnigem Wetter an verschiedenen Touren durch Roggwil mit Ross und Wagen. Bei den Rundfahrten wurden alte Geschichten und Erinnerungen ausgetauscht. Mit grossem Interesse wurden die Umbauten und Erneuerungen in Roggwil betrachtet. Bereits jetzt freuen wir uns auf ein Wiedersehen und bedanken uns beim Kutscher Herrn Kurt für die schönen Stunden.


8. Juni 2017:Die Mitarbeitenden des Alterszentrums Spycher gehen baden

Im Rahmen unserer betrieblichen Gesundheitsförderung dürfen Mitarbeitende des Alterszentrums Spycher für die Badesaison 2017 in der Badi Roggwil kostenlos schwimmen gehen. Dank dem grosszügigen Entgegenkommen von Bademeister Hugo Bossert konnte das Alterszentrum die Kosten zu vorteilhaften Konditionen übernehmen. Wir sind überzeugt, mit diesem Beitrag die Freizeitgestaltung in Roggwil zu fördern und die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Gemeindebetrieben zu stärken.

 

Karin Moser, Zentrumsleiterin, dankte im Namen aller Mitarbeitenden Hugo Bossert für den Beitrag zu unserer betrieblichen Gesundheitsförderung.

 

 

 


2. Juni 2017: Znüni Einladung von Gemeindepräsidenten Roggwil und Wynau

Marianne Burkhard, Gemeindepräsidentin Roggwil, und Christian Kölliker, Gemeindepräsident Wynau, dankten mit einem Znüni persönlich allen Mitarbeitenden des Alterszentrums Spycher für ihren täglichen Einsatz und dem guten Eindruck, den das Alterszentrum Spycher / Spitex beim Besuch des Regierungsrats Herrn Schnegg hinterliess.

Herr Regierungsrat Schnegg und Herr Generalsekretär Bichsel haben sich nochmals schriftlich bedankt und uns bescheinigt, eine vorbildliche Insituttion zu führen. Marianne Burkhard und Christian Kölliker schätzen den Kontakt mit dem Betrieb auf allen Ebenen sehr. Durch den informativen Austausch können Anliegen der Seniorinnen und Senioren aus Roggwil und Wynau wahrgenommen werden und tragen dazu bei, das neue regionale Altersleitbild umzusetzen.

Das Spycherteam dankte für die gelungene Überraschung. Alle waren sich einig, dass es nicht selbstverständlich ist, so grosse Wertschätzung und Unterstützung seitens der Gemeindepräsidien zu erhalten. Dies zeigt uns, dass wir an unserem Leitsatz "Zuhause in Roggwil. Heute und Morgen – Ihr Ansprechpartner für Altersfragen in Roggwil und Wynau“ auf allen Ebenen festhalten und dazu stehen.

 

 


23. Mai 2017: Besuch des Berner Regierungsrats und Gesundheits-und Fürsorgedirektors Herr Pierre Alain Schnegg und Generalsekretär Dr. Yves Bichsel

Zentrumsleiterin Karin Moser begrüsste Herrn Regierungsrat Schnegg und Herrn Generalsekretär Yves Bichsel mit ihrem Team im Beisein von Gemeindepräsidentin Roggwil, Marianne Burkhard, Gemeindepräsident Wynau, Christian Kölliker, Präsidentin des Gemeindeverbandes Roggwil-Wynau, Yolanda Büschi, Präsident der Alterswohnungen bim Spycher, Dr. Markus Meyer und Präsidentin Physiobern, Dina Buchs-Linder. Eine besondere Freude war es für die Anwesenden, Herrn Altregierungsrat Kurt Meyer ebenfalls begrüssen zu dürfen. Kurt Meyer bekleidete das Amt des Regierungsrats Fürsorgedirektion von 1976 bis 1990 und war massgeblich an der Realisierung das im Jahr 1986 eröffneten Alterszentrums beteiligt.

Beim Rundgang durch das Haupthaus, der Spitex und den Alterswohnungen wurden bereits über viele Themen in Bezug auf die Betreuung unserer Senioreninnen und Senioren in Roggwil und Wynau diskutiert.

Herr Regierungsrat Schnegg und Herr Generalsekretär Bichsel zeigten sich sehr interessiert und offen für unsere Anliegen. Grosse Anerkennung gegenüber unserer Arbeit und unserem Leitsatz: „Zuhause in Roggwil. Heute und Morgen – Ihr Ansprechpartner für Altersfragen in Roggwil und Wynau“ sprachen uns Herr Regierungsrat Schnegg und Herr Generalsekretär Bichsel aus.
Besonders beeindruckend fanden Sie, dass es durch die Spitex Roggwil-Wynau für viele pflegebedürftige Seniorinnen und Senioren möglich ist, Zuhause zu sein und bei Bedarf in eine Alterswohnung ziehen zu können oder das ein Pflegeplatz im Heim ermöglicht werden kann.

Auch liess es sich Herr Regierungsrat Schnegg nicht nehmen, unserer ältesten Bewohnerin mit 102 Jahren, Frau Rosalie Herzig aus Wynau, einen Blumenstrauss zu überreichen.

 

 


17. Mai 2017: Spitex Wirtschaftszmorge

 

Sechs Oberaargauer Grossrätinnen und Grossräte folgten der Einladung der Spitex Oberaargau Land zum Wirtschaftsfrühstück im Altersheim Spycher in Roggwil. Im ungezwungenen Rahmen stellten sie sich den Fragen und Ängsten der besorgten Spitex-Leitungen, droht doch seitens Kantons mit dem jüngst geschnürten Sparpaket erneut finanzielles Ungemach im Gesundheitswesen. Die Dienstleistungen der Spitex, als Non-Profit Organisation im Felde der Pflege, Betreuung und Haushaltshilfe tätig, könnten bei den angekündigten Sparmassnahmen empfindlich getroffen werden. Im Sinne von nicht erst handeln, wenn es zu spät ist, sondern bereits im Vorfeld zusammenstehen, wurde zu diesem informellen Austausch geladen und man war sich einig: es wird nicht bei diesem einen Treffen bleiben.

Mehrfach angeschnitten wurden die leider oft unterschätzten Hauswirtschaftsleistungen. Auch diese gestatten unseren älteren oder gesundheitlich eingeschränkten Mitmenschen einen längeren Verbleib im gewohnten Zuhause und zeigen den aufmerksamen Mitarbeitenden oft, ob der durch die Spitex ermöglichte Alltag noch Sinn macht, oder ob ein Wechsel in ein Alterszentrum oder in eine weitere Institution angezeigt ist.
Fazit dieses Austauschs ist, dass durch die bedarfsgerechten Leistungen der Spitex Organisationen auch bei uns im Oberaargau die Lebensqualität vieler Menschen und Familien aufrechterhalten bleibt.Dies gelingt am ehesten dann, wenn Politiker, Leistungserbringer und die Bevölkerung am selben Strick in die gleiche Richtung ziehen.

 

 


14. Mai 2017: Muttertagskonzert Claudio de Bartolo

Beim gut besuchten Muttertagskonzert brachte Claudio de Bartolo den Sonnenschein ins Alterszentrum Spycher. Es wurde gelacht, gesungen und in Erinnerungen geschwelgt. Die musikalische Rundreise ging von Italien über den Gotthard zurück in die Schweiz.

Nach einer Zugabe musste Claudio de Bartolo versprechen, dass wir uns wiedersehen. Schon heute freuen wir uns auf das Weihnachtskonzert mit ihm.